ALKE REEH:

Skulpturen und Fotografien

19. Juni - 06. August 2009

Alke Reeh, Vorhang, 2005, Holz, Kreidegrund, 75 x 240 cm (c) Alke Reeh

Alke Reeh zeigt in galerie januar neue Fotografien, Skulpturen und textile Objekte. Die künstlerische Fantasie der Düsseldorfer Meisterschülerin von Klaus Rinke entzündet sich am Fortleben abstrakter Muster und ornamentaler Formen, die sie in den verschiedenen Medien spielerisch in neue, überraschende Zusammenhänge versetzt. Typisch für das Vorgehen der Künstlerin ist ihre Serie digital bearbeiteter Fotografien "Von Kuppeln und Tassen", in welchen die geometrischen Muster im gewölbten Inneren von kleinen Sammeltassen plötzlich in den riesigen Kuppeln von Kirchen und Moscheen aus Ost und West erscheinen oder auch umgekehrt diese in jenen. Ebenso charakteristisch die abgebildete Plastik, in der der alltägliche, von der Schwerkraft abhängigen Faltenwurf eines Vorhangstoffes als gewelltes hölzernes Band selbsttragend vom Erdboden aufragt. 

 

 

Weitere Informationen zu Alke Reeh unter www.alkereeh.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© galerie januar e.V.