JONKSUK YOON: "the same but a little different"

12. März - 22. April 2004

(c) Jongsuk Yoon

Jongsuk Yoon macht Leinwände zu Gemälden, monochrome Flächen bestimmen die Grundform, gelichtete Töne die farbliche Palette. Davor erscheinen die gegenständlichen Motive als gestickte Formen aus farbigen Fäden und verleihen dem Bild Reliefcharakter, so daß das gesamte Werk zwischen Bild und Objekt changiert. Der Künstlerin gelingt es Disziplin und Chaos, Komposition und Konstellation von Bildelementen so zu einem Bild zu mischen, daß beim Betrachter eine stetige Bewegung der Wahrnehmung entsteht.

 

Text: Friedrich Meschede (aus "Alphabet in Bildern")

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© galerie januar e.V.