galerie januar e.V.
galerie januar e.V.

KONTAKT

galerie januar


Verein zur Förderung junger Kunst e.V.

 

Eislebener Str. 9 /

In der Schuttenbeck,

44892 Bochum-Langendreer

 

Tel: 0234/3600578

 

E-Mail:

info (at) galerie-januar . de

 

Öffnungszeiten:

Do. 17-19 Uhr;

und nach Vereinbarung

 

Beitrittserklärung:

 

 

Mitglied der

www.kunstvereineruhr.de

 

 

Mitglied der

AKTUELL

Sebastian Dannenberg - Undefined

17.05. - 04.07.2019 

 

Eröffnung am Freitag, dem 17. Mai, um 20 Uhr

 

Zur Eröffnung sind Sie und Ihre Freund*innen recht herzlich eingeladen. Einführende Worte spricht Ulrich Fernkorn.


Sebastian Dannenberg lotet in seiner künstlerischen Praxis die offenen Möglichkeiten zeitgenössischer Malerei aus. Nur selten verwendet er klassische Bildträger auf Keilrahmen, sondern arbeitet direkt auf der Ausstellungswand, bindet aber auch gerne die Decke, den Boden und weitere raumstrukturierende Elemente ein. Als Farbe verwendet er handelsüblichen Lack, den er einfarbig aufträgt – als Fläche oder Streifen, mitunter entstehen aber auch übergroße Worte in Spiegelschrift, die in ihrer Ästhetik amerikanischen Billboard-Werbetafeln entlehnt sind.
Die Erweiterunfg der Malerei wurde bereits seit den 1960er Jahren vielfältig erprobt. In der Tat zeugen Dannenbergs Arbeiten von einer Auseinandersetzung mit Positionen der Minimal und Conceptual Art. Es gibt aber auch deutliche Bezugnahmen zur konstruktiv-abstrakten Malerei und den Konzepten des Suprematismus. Dannenberg hat vor diesem Hintergrund eine ganz eigenständige und auch zeitgenössische Position entwickelt. Seine ortsbezogenen Arbeiten sind in der Regel nicht auf Dauer angelegt, sondern verschwinden nach der Ausstellung unter den geweißten Wänden. Es sind Markierungen auf Zeit, die aber dessen ungeachtet eine besondere Präsenz und Intensität entfalten. Dannenberg lässt sich von den architektonischen Gegebenheiten inspirieren, hebt sie hervor ubnd ergänzt sie bisweilen um weitere architektonische Elemente, um einen Vorsprung, eine Rundung oder ein mehrteiliges Lattengerüst. Vielfältige und bedenkenswerte Bezüge zwischen Ort, Betrachter und künstlerischer Setzung entstehen. (Ingo Claus, Weserburg / Museum für moderne Kunst)

 

Sebastian Dannenberg (geb. 1980 in Bottrop, lebt und arbeitet in Bremen) zeigt in der galerie januar unter dem Titel „UNDEFINED“ eine neue, auf die Örtlichkeit der drei übereinander gestaffelten kleinen Ausstellungsräume bezogene Betonarbeit, welche die Verortung und Festschreibung von Malerei im Raum thematisiert.


Weitere Information zum Künstler finden Sie unter: http://sebastiandannenberg.com/


Gefördert von:

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© galerie januar e.V.